Termine

Auf Grund der aktuellen Situation haben wir aktuell keine Aktionen geplant.

Aktuelle Themen

Jugendliche im Einsatz für Fahrradstraße

Donnerstag, 27.2.2020

Diana Rübekeil und Ben Heidrich übergeben an Kressbronns Bürgermeister Daniel Enzensperger eine Liste mit 647 Unterschriften zur Unterstützung und Einrichtung einer Fahrradstraße auf der B 467 alt.  
Der ausführliche Bericht dazu in der Schwäbischen Zeitung vom 2.3. ist hier in der Rubrik „Presse“ zu finden.

Die Aktionsgruppe lädt in diesem Zusammenhang alle Interessierten zum Info-Abend am 12. März um 19:30 Uhr im Hotel-Restaurant „Kapelle“ in Kressbronn ein.

Gemeinderat Tettnang hat abgestimmt

Donnerstag, 6.2.2020

Der Tettnanger Gemeinderat hat bei der öffentlichen Gemeinderatssitzung im Tettnanger Rathaus am Mittwochabend  mit 14 zu 6 Stimmen für unseren Antrag gestimmt. 2 Räte haben sich enthalten. Vor der Abstimmung  gab es unter den Gemeinderäten intensive Diskussionen zum Pro und Contra.

Zwei Wochen zuvor, am 21.1., hatte bereits der Ortschaftsrat Langnau/Laimnau mit 7 zu 3 Stimmen dafür gestimmt.

Da ca. 200 Meter  des unteren Teils der B467 alt auf Kressbronner Gemarkung liegen, ist jetzt noch die Zustimmung der Kressbronner Gemeinderäte erforderlich.  Erst wenn auch diese erfolgt ist, kann es an die Umsetzung gehen.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Allen, die uns bisher unterstützt haben. Gleichzeitig bitten wir alle Kressbronner Bürgerinnen und Bürger, die sichere Verbindung vom Bodensee nach Tettnang auf der alten Bundesstraße 467 zu befürworten.

Unser Ziel:

Eine sichere Verbindung vom Argental und vom Bodensee nach Tettnang …
… für radfahrende Schüler*, Pendler und Freizeitradler, Mopeds und Motorroller …
… deshalb Einrichtung einer Fahrradstraße auf der B467 alt

(*) Auf dieser Website wird – um die Textlänge knapp zu halten – keine geschlechtsspezifische Ansprache verwendet. Sie richtet sich an Leserinnen und Leser.

Warum?

  • Weil hier viele Autos und LKWs viel zu schnell unterwegs sind und mit riskanten Überholmanövern die Zweiradfahrer gefährden.
  • Weil es auf dieser Route keine andere sichere Strecke für Radfahrer und Mopeds gibt.
  • Weil selbst die Ausweisung von „Tempo 50“ zu keiner spürbaren Reduzierung des Autoverkehrs führen würde (derzeit rund 3000 KFZ pro Tag).
  • Weil direkt daneben die ausschliesslich für den KFZ-Verkehr gebaute B467 neu verläuft.
  • Weil das der einzige gefährliche Abschnitt auf der wichtigen Radverkehrsachse Ravensburg – Bregenz ist.
  • Weil die Einrichtung einer Fahrradstraße auf dieser Strecke auch Bestandteil des „Radverkehrskonzepts Bodenseekreis“ ist, das 2016 vom Kreistag verabschiedet wurde.
  • Weil rücksichtsvolle PKW-Fahrer diese Straße weiterhin nutzen könnten.
  • Weil attraktive Radwege dazu führen, dass mehr Rad gefahren wird – ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz.
  • Weil der Radverkehr auch durch die stetig steigende Zahl von E-Bikes bzw. Pedelecs von Jahr zu Jahr weiter zunimmt.
  • Weil Radfahren auch auf der B467 alt Spaß machen soll.
  • Weil wir alle für die maximale Sicherheit der schwächsten Verkehrsteilnehmer verantwortlich sind.

Unser Vorschlag:

Was ist eine Fahrradstraße?

  • Radler haben auf Fahrradstraßen Vorrang. So dürfen sie zum Beispiel nebeneinander fahren. Allerdings gilt auch dort das Rechtsfahrgebot.

  • Fahrradstraßen sind eigentlich für Kraftfahrzeuge gesperrt.

  • Aber Autos, Motorräder, Traktoren und Busse dürfen dort auch fahren, wenn ein Zusatzschild dies erlaubt.

  • Möchte ein Autofahrer überholen, muss er mindestens 1,5 Meter seitlichen Abstand zu den Radfahrern halten (wie auf allen anderen Straßen auch).

  • Auf der Fahrradstraße gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h.
    Daran müssen sich alle Fahrzeuge halten, also Fahrräder ebenso wie Autos.

Generell gilt für alle StVO § 1

(1) Die Teilnahme am Straßenverkehr erfordert ständige Vorsicht und gegenseitige Rücksicht.
(2) Jeder Verkehrsteilnehmer hat sich so zu verhalten, dass kein Anderer geschädigt, gefährdet oder mehr als nach den Umständen unvermeidbar behindert oder belästigt wird.